Sie sind hier

Ein Problem vieler Pflegender: Zu müde zum Schlafen

Viele pflegende Angehörigen kennen das Problem: Man hilft den Pflegebedürftigen, kümmert sich parallel um seinen eigenen Haushalt, hat eventuell noch bürokratische Aufgaben mit dem Beantragen des Pflegegeldes oder der Suche nach der passenden Tagespflege zu tun und ist abends kaputt und will eigentlich nur noch ins Bett. Doch man liegt wach da und findet nicht in den Schlaf. Viele müssen noch nachts aufstehen und den Pflegebedürftigen helfen.

Schlafprobleme und Schlafstörungen können die verschiedensten Gesichter und unterschiedlichsten Ursachen haben, aber eins haben alle gemeinsam: am nächsten Morgen fühlt man sich nicht erholt und noch kaputter als am Abend zuvor. Gerade ein gesunder Schlaf ist besonders wichtig, damit sich der Körper und die Psyche regenerieren können und man neue Kraft...